Die aktuelle Ausstellung

FASZINATION FORM UND FARBE

Gemeinsame Ausstellung von EUREGIO-Kunstkreis im Kunsthaus Bocholt und Stadtmuseum Bocholt

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 16. Dezember 2018, 11 Uhr

Ausstellung vom 16. Dezember 2018 bis zum 3. Februar 2019, Täglich (außer montags) von 11 – 13 und von 15 – 18 Uhr

Einführung: Kunsthistorikerin Ute Freyer, M.A.

Ausstellung vom 16. Dezember 2018 bis zum 3. Februar 2019
im Kunsthaus Bocholt, Osterstraße 69 (EUREGIO-Kunstkreis Bocholt E.V.)
und im gegenüberliegenden Stadtmuseum Bocholt, Osterstraße 66
(Trägergemeinschaft Stadt Bocholt und Verein für Heimatpflege Bocholt E.V.) 46397 Bocholt.
Öffnungszeiten: täglich (außer montags) 11 – 13 und 15 - 18 Uhr, sowie jederzeit nach Vereinbarung.
Nicht geöffnet: 23. bis 26. Dezember 2018 sowie am 1. Januar 2019.
Eintritt: 1,50 / 0,50 Euro
Gesprächsführungen jederzeit nach Vereinbarung (ab 7 Personen).
Telefon 0 28 71 / 18 45 79 • E-mail: Kontakt@stadtmuseum-bocholt.de

WASSILY KANDINSKY, „Komposition in Schwarz“, Farblithografie von 1924

„Faszination Form und Farbe“: Die Ausstellung zeigt ein breites Spektrum
an gestalterischen Möglichkeiten im Umgang mit Form und Farbe.
Wegweisend für die Form in der Gestaltung und in der Kunst war das
Bauhaus mit seinen Lehrern Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky und
Paul Klee. Von ihnen werden in der Ausstellung zahlreiche Arbeiten präsentiert.
Das Bauhaus wurde 1919 in Weimar gegründet und wird 2019 einhundert
Jahre alt. Es hatte großen Einfluss auf die weitere Entwicklung in
der Kunst bis heute.
Anfang der fünfziger Jahre vereinigten die Nachkriegskünstler wie Willi
Baumeister, Max Ackermann und Josef Albers die Form mit der Farbe in
ihren abstrakten Kompositionen. Darüber hinaus bringt die Ausstellung
hierzu Beispiele aus den Stilrichtungen Expressionismus, Abstraktion
und Op-Art (u.a. von James Coignard, Joan Miró und Fernand Léger).